Wir bilden aus, und zwar nicht nur Fahranfänger! (Der Reporter, KW 42) - Fahrschule Rahlf - Freude am Lernen

Wir bilden aus, und zwar nicht nur Fahranfänger! (Der Reporter, KW 42)

Eutin (t). Seit diesem Jahr ist die Fahrschule Rahlf ein IHK zertifizierter Ausbildungsbetrieb für die dreijährige Berufsausbildung für Kaufleute für Büromanagement. Pünktlich zum Ausbildungsbeginn 2018 stellte Markus Wiepert seine erste Auszubildende ein. „Eine Berufsausbildung ist immer eine solide Basis für das Berufsleben“ dachte sich der Fahrlehrer und Inhaber der Fahrschule Rahlf, der aufgrund seiner Qualifikation als staatlich geprüfter Betriebswirt auch zur Durchführung von IHK-anerkannten Berufsausbildungen berechtigt ist. „Unsere Auszubildende Alicia Kaiser ist hier im Betrieb eigentlich schon ein ‚alter Hase‘“, so Wiepert. Bereits seit September 2016 arbeitet die 21jährige als Aushilfe zunächst im Plöner Büro der Fahrschule. Binnen Kurzem war sie dort das Gesicht der Niederlassung. Der erste Kontakt zur Fahrschule läuft über sie und ihre Kolleginnen, sie regeln die Anmeldung, sind Ansprechpartnerinnen an den Theorieabenden. Alicia Kaiser bewährte sich schnell, passt bestens ins Team. Seit August diesen Jahres ist die junge Mutter nun in der Hauptfiliale in Eutin als erste Auszubildende der Fahrschule Rahlf zur Kauffrau für Büromanagement zu finden. Sie schätzt an ihrem Arbeitsplatz „das familiäre und freundliche Miteinander mit den Kolleginnen und Kollegen und natürlich auch mit den Fahrschülern“. Das hat sie mit ihrem Ausbilder gemeinsam: „Schöne Momente sind, wenn ehemalige Schüler mir aus ihrem Auto zuwinken.“

Daneben ist die Fahrschule Rahlf auch Ausbildungsbetrieb für „Fahrlehrer mit Anwärterbefugnissen“, so Wiepert. Junge Fahrlehrer, die den theoretischen Teil an der zentralen Fahrlehrerausbildungssstätte durchlaufen haben, können bei Markus Wiepert praktisch ausgebildet werden und die notwendigen Prüfungen zum Fahrlehrer ablegen. „Wir reagieren damit auf den großen Bedarf an Fahrlehrern“, erläutert Wiepert. Für die Ausbildung sollte man Offenheit und Freude am Umgang mit Menschen mitbringen, so sagt er. Sein gesamtes Team, bestehend aus acht Fahrlehrern und vier Büroangestellten, verfügt über diese Eigenschaften. Es sind seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in denen er das Fundament des andauernden Erfolges sieht: „Unseren guten Ruf verdanke ich nicht zuletzt meinem Team“, das steht für ihn fest. Sie alle füllen mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Fachwissen die Philosophie der Fahrschule „Freude am Lernen“ mit Leben. Und auch wenn man Markus Wiepert nach seinem Beruf fragt, ist er im nächsten Moment von Null auf totale Begeisterung. Die Fahrschüler*innen, der Unterricht und natürlich sein Team sind für den Inhaber der Fahrschule Rahlf der Kraftstoff, der ihn jeden Tag gern zur Arbeit kommen lässt. Die Arbeit – das sind drei erfolgreich laufende Fahrschul-Filialen in Eutin, Malente und in Plön.

„Ich bin seit jeher mit Leidenschaft dabei“, sagt Wiepert. „Als Aushilfe habe ich 2006 bei der Fahrschule Rahlf begonnen“, erinnert er sich. Ein paar Jahre später stieg er als Fahrlehrer voll ein und als der damalige Inhaber Hartmut Rahlf ihm die Möglichkeit eröffnete, den Betrieb zu übernehmen, ergriff er die Chance im Februar 2016. „Wir bieten hier bis auf den Busführerschein die Ausbildung in allen Klassen.“ Von der Mofa bis zu LKW, Traktor und Anhängergespann wird hier geschult, acht B-Autos stehen dafür zur Verfügung, darunter auch ein Automatikmodell. Und so ist die Fahrschule Rahlf verlässlich eine erste Adresse, wenn es um den Führerschein geht.

Zur PDF Version

Der Artikel findet sich auf Seite 10 im Reporter, KW 42.

(C) 2018 Der Reporter


Verwendung von Cookies

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen bestimmte Funktionen auf dieser Webseite zu erleichtern und Ihre Navigation auf unserer Website zu analysieren. Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Verwendung akzeptieren. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Einverstanden